Bedarfsermittlung

Private Risiken - Prioritäten beachten!

Prioritäten private Vorsorge bzw. Versicherungen - Rolf Heinze Fröndenberg
Prioritäten bei der privaten Vorsorge bzw. Versicherungen


Versicherungsschutz für folgende Risiken des Einkommensverlustes ist möglich:

  1. Berufsunfähigkeit / Erwerbsunfähigkeit / Erwerbsminderung
  2. Verlust der Arbeitskraft durch längere Krankheit / oder Unfall
  3. Invalidität durch einen Unfall
  4. Pflegefall
  5. Finanzielle Absicherung der Hinterbliebenen
  6. Zu niedriges Einkommen im Alter

Wenn Sie sonstige finanzielle Verpflichtungen vor Eintritt eines der o.g. Risiken eingegangen sind, ergibt sich zusätzlich in vielen Fällen ein nicht unerheblicher Kapitalbedarf! Nicht jede Verpflichtung kann sofort gekündigt werden. z.B.

  • bei Finanzierungen
  • bei Unterhalt
  • bei anderen lfd. Kosten privat / gewerblich

Sollen wir für Ihre persönliche Risikosituation ein Sicherungskonzept erstellen und realisieren?

 


Der Bund der Versicherten (BdV) empfiehlt allen Privathaftpflichtversicherten eine Überprüfung ihrer laufenden Verträge. Die vereinbarten Deckungssummen in Altverträgen reichen häufig nicht aus. Viele Bundesbürger verfügen allerdings immer noch nicht über diesen wichtigen Versicherungsschutz!


weiter zu: "So viel wie nötig!" | "gewerbliche Risiken"